• CleanTech Lithium PLC („CleanTech Lithium“ oder „CTL“ oder das „Unternehmen“) beantragt spezielle Lithium-Betriebsverträge („CEOLs“), um die Lithiumproduktion in Chile voranzutreiben

    CleanTech Lithium PLC, (AIM:CTL, Frankfurt:T2N, OTCQX:CTLHF), ein führender nachhaltiger Lithiumexplorer und -entwickler in Chile für die saubere Energiewende, freut sich bekannt zu geben, dass die Tochtergesellschaften des Unternehmens in Chile, Atacama Salt Lakes SpA und Laguna Negro Francisco SpA, Anträge für die speziellen Lithiumbetriebsverträge (CEOLs“) für die beiden fortgeschrittenen Projekte des Unternehmens, Laguna Verde und Francisco Basin (die Projekte“), eingereicht haben.

    Highlights:

    – Nach Gesprächen mit Regierungsvertretern und anderen Interessenvertretern in Chile haben die hundertprozentigen Tochtergesellschaften von CleanTech Lithium, Atacama Salt Lakes SpA und Laguna Negro Francisco SpA, Anträge auf operative Verträge („CEOLs“) für die beiden fortgeschrittenen Projekte Laguna Verde und Francisco Basin des Unternehmens eingereicht – dies sind die ersten CEOL-Anträge, die in Chile seit der Ankündigung der nationalen Lithiumstrategie im April 2023 gestellt wurden.

    – In den Anträgen erklärte CTL, dass es offen dafür ist, die staatliche Bergbaugesellschaft ENAMI einzuladen, mit dem Unternehmen eine Minderheitsbeteiligung an den Projekten Laguna Verde und Francisco Basin im Rahmen von Standard-Joint-Venture-Vereinbarungen („JV“) einzugehen, die mit anderen JV-Vereinbarungen, die ENAMI im chilenischen Bergbausektor abgeschlossen hat, übereinstimmen.

    – Die Sicherstellung der operativen Verträge wird:

    · ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur kommerziellen Produktion von Lithium aus den Projekten sein.

    · CTL dabei helfen, Investitionen für den Bau der Projekte zu sichern und damit einen Beitrag zur künftigen Versorgung des globalen Batteriemarktes mit nachhaltigem Lithium aus Chile im Rahmen der sauberen Energiewende leisten.

    · die Tür für substanziellere Gespräche mit potenziellen strategischen Partnern und Abnehmern für die geplante Lithiumproduktion des Unternehmens zu öffnen.

    – Das Unternehmen wird in den kommenden Monaten mit den chilenischen Behörden zusammenarbeiten, um die Genehmigung dieser Anträge zu erwirken, die im Rahmen der nationalen Lithiumstrategie und in Übereinstimmung mit dem geltenden chilenischen Recht eingereicht wurden.
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/71883/CleanTech_20230907_DEPRcom.001.jpeg

    Abbildung 1. Einreichungsunterlagen für die Betriebsverträge von Laguna Verde und Francisco Basin

    Die JORC-Ressourcen des Unternehmens für die beiden Projekte belaufen sich auf insgesamt mehr als 2,7 Millionen Tonnen Lithiumkarbonat-Äquivalent („LCE“), nachdem in den vergangenen zwei Jahren mehrere Bohrkampagnen und umfangreiche Ressourcenbewertungen durchgeführt wurden. Die Sicherung von Betriebsverträgen mit dem Staat wird das Unternehmen in die Lage versetzen, eine kommerzielle und nachhaltige Lithiumproduktion mittels direkter Lithiumextraktion („DLE“) zu erreichen. Mit der Einladung an den Staat, über eine seiner staatlichen Einrichtungen ENAMI Minderheitspartner bei beiden Projekten zu werden, signalisiert CleanTech Lithium seine Unterstützung für die Strategie der chilenischen Regierung, öffentlich-private Partnerschaften zu fördern, und sein Bestreben, zum führenden Lithiumproduzenten für den weltweiten Markt der Batterieherstellung zu werden.

    Chile verfügt über die größten Lithiumreserven der Welt, aber derzeit betreiben nur zwei Unternehmen eine kommerzielle Lithiumproduktion im Land. Die Anträge für den Betriebsvertrag wurden beim Bergbauministerium eingereicht. Darin wird der Plan des Unternehmens dargelegt, DLE für die nachhaltige Gewinnung von Lithium aus unterirdischen Grundwasserleitern zu nutzen, was im Einklang mit der Ende April 2023 angekündigten nationalen Lithiumstrategie steht. DLE bietet eine Lösung zur Minimierung der Erschöpfung von Grundwasserleitern und zeichnet sich durch eine kürzere Zeit bis zur Produktion und eine viel höhere Gewinnung von Lithium im Vergleich zu herkömmlichen Gewinnungsmethoden mit Verdunstungsteichen aus.

    Der Vorstand von CTL hat den rechtlichen Rat befolgt und nach einem regelmäßigen Dialog mit den zuständigen Regierungsvertretern, den örtlichen Gemeinden und anderen Interessengruppen in den letzten Monaten am 6. September 2023 offiziell die detaillierten (mehr als 500 Seiten umfassenden) CEOL-Anträge eingereicht. Diese Anträge wurden den zuständigen chilenischen Behörden förmlich vorgelegt und das Unternehmen erwartet nun, dass beide Anträge in den nächsten drei bis sechs Monaten ein formelles Prüfungsverfahren durchlaufen werden.

    Aldo Boitano, Chief Executive Officer von CleanTech Lithium, sagte: „Wir sind das erste Unternehmen in Chile, das sich seit der Ankündigung der nationalen Lithiumstrategie im April 2023 um die Betriebsverträge bewirbt. Wir glauben, dass dies ein wichtiger Schritt ist, um die Lithiumversorgung aus Chile für die globale Batterieherstellung und den EV-Markt voranzutreiben.

    „Nach der Vorstellung der Nationalen Lithiumstrategie durch die Minister hat die Regierung deutlich gemacht, dass öffentlich-private Partnerschaften für das Wachstum der Lithiumindustrie notwendig sind. Aufgrund unserer bisherigen Fortschritte glauben wir, dass es für CleanTech Lithium der richtige Zeitpunkt ist, sich um die Betriebsverträge für Laguna Verde und Francisco Basin zu bewerben. Der Erhalt der Betriebsverträge wird das Vertrauen in unsere Projekte weiter stärken und uns letztlich in die Lage versetzen, die erforderlichen Investitionen zu tätigen, um die Produktion zu steigern.“

    „Wir sind offen für Gespräche mit der Regierung und den relevanten Interessengruppen darüber, wie wir unser gemeinsames Ziel erreichen können, Chiles Vision zu unterstützen, weltweit führend in der Lithiumproduktion zu werden, wie Präsident Boric kürzlich erklärte. Wir sind offen dafür, ENAMI einzuladen, sich im Rahmen der neuen Strategie der öffentlich-privaten Partnerschaft als Minderheitspartner an CTL zu beteiligen, und glauben, dass dies für alle Parteien von Vorteil wäre. Eine solche Partnerschaft würde unser laufendes Engagement und unsere Aktivitäten mit den lokalen Gemeinden ergänzen und verbessern, was für die Schaffung einer dauerhaften positiven Wirkung unerlässlich ist.“

    Bei dieser Übersetzung handelt es sich nur um einen Auszug aus einem mehrseitigen englischen Bericht, der am 07.09.2023 an der London Stock Exchange veröffentlicht wurde. Der gesamte Bericht kann unter dem nachfolgenden Link heruntergeladen werden: www.londonstockexchange.com/news-article/CTL/application-of-operating-contracts-in-chile/16113844

    Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

    CleanTech Lithium PLC
    Aldo Boitano/Gordon Stein Jersey office: +44 (0) 1534 668 321
    Chile office: +562-32239222
    Or via Celicourt
    Celicourt Communications +44 (0) 20 8434 2754
    Felicity Winkles/Philip Dennis/Ali AlQahtani cleantech@celicourt.uk

    Dr. Reuter Investor Relations +49 69 1532 5857
    Dr. Eva Reuter

    Harbor Access – North America +1 475 477 9401
    Jonathan Paterson/Lisa Micali

    Porter Novelli – Chile +569 95348744
    Florencia Cummins Florencia@publicoporternovelli.cl

    Beaumont Cornish Limited
    (Nominated Adviser) +44 (0) 207 628 3396
    Roland Cornish/Asia Szusciak

    Fox-Davies Capital Limited +44 (0) 20 3884 8450
    (Joint Broker)
    Daniel Fox-Davies daniel@fox-davies.com

    Canaccord Genuity Limited +44 (0) 207 523 4680
    (Joint Broker)
    James Asensio
    Gordon Hamilton

    Über CleanTech Lithium

    CleanTech Lithium (AIM:CTL, Frankfurt:T2N, OTCQX:CTLHF, ISIN: JE00BPCP3Z37) ist ein führendes nachhaltiges Lithiumexplorations- und -entwicklungsunternehmen in Chile, das den Übergang zu sauberer Energie unterstützt. Unser Ziel ist es, mit der Technologie der direkten Lithiumextraktion, die mit erneuerbarer Energie betrieben wird, große Mengen an Lithium in Batteriequalität zu produzieren. Die Technologie der direkten Lithiumextraktion basiert auf der Verwendung eines Adsorptionsmittels zur selektiven Extraktion von Lithium aus der Sole, während die verbrauchte Sole wieder in die unterirdischen Aquifere eingeleitet wird. Dadurch werden die Umweltauswirkungen der Lithiumextraktion minimiert und die Erschöpfung der Grundwasserleiter, die mit der Verwendung von Verdunstungsteichen verbunden ist, vermieden. Das Unternehmen plant, der führende Anbieter von „grünem“ Lithium für den weltweiten Markt der Batterieherstellung zu werden.

    CleanTech Lithium verfügt über drei aussichtsreiche Lithiumprojekte – Laguna Verde, Francisco Basin und Llamara -, die im Lithiumdreieck, dem weltweiten Zentrum der Lithiumproduktion für Batterien, liegen. Die Projekte Laguna Verde und Francisco Basin befinden sich in Becken, die vollständig vom Unternehmen kontrolliert werden, was erhebliche potenzielle Entwicklungs- und Betriebsvorteile mit sich bringt. Llamara ist das jüngste Greenfield-Projekt des Unternehmens, das bei geringen Anfangskosten ein beträchtliches Entwicklungspotenzial bietet. Alle drei Projekte haben direkten Zugang zu einer ausgezeichneten Infrastruktur und erneuerbarer Energie.

    CleanTech Lithium ist bestrebt, erneuerbare Energie für die Verarbeitung zu nutzen und die Umweltauswirkungen seiner Lithiumproduktion durch den Einsatz der direkten Lithiumextraktion zu verringern. Die direkte Lithiumextraktion ist eine transformative Technologie, mit der Lithium aus Sole mit höherer Gewinnung und Reinheit gewonnen werden kann. Die Methode bietet kurze Entwicklungszeiten, niedrige Vorabinvestitionen, keine umfangreichen Baustellen und keine Entwicklung von Verdunstungsteichen, so dass die Wasserentnahme aus dem Grundwasserleiter oder die Beeinträchtigung der lokalen Umwelt minimal ist.

    ENDE

    Für die Übersetzung dieses Auszugs der englischen Pressemeldung wird keine Haftung übernommen. Sie können die englische Originalmeldung nachfolgend einsehen: www.londonstockexchange.com/news-article/CTL/application-of-operating-contracts-in-chile/16113844

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    CleanTech Lithium PLC
    Aldo Boitano
    de Carteret House, 7 Castle Street
    JE2 3BT St Helier, Jersey
    Großbritanien

    email : info@ctlithium.com

    Pressekontakt:

    CleanTech Lithium PLC
    Aldo Boitano
    de Carteret House, 7 Castle Street
    JE2 3BT St Helier, Jersey

    email : info@ctlithium.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.

    Categories: Allgemein

    Comments are currently closed.