• Im Rahmen des „Projekt H 68“ erarbeit das junge Live act Ensemble mit dem Nachwuchsregisseur Cyrill El Halawany die Uraufführung des Stückes „Harlem Sixty-Eight“ von Matthias Schreiner

    BildDie Jungschauspieler des Live act Ensembles sind in den Vorbereitungen zum „Projekt H 68“, in dessen Rahmen sie das Stück „Harlem Sixty-Eight“ von Matthias Schreiner zur Uraufführung bringen werden.
    Das Besondere am „Projekt H 68“: Es ist das erste Stück des Autors Matthias Schreiner, das auf die Bühne gebracht wird, es ist die Uraufführung des Stücks, das Debüt des Jungregisseurs Cyrill El Halawany und auch für die meisten Schauspieler des jungen Ensembles das erste Theaterengagement.

    „Harlem Sixty-Eight“ ist ein postmodernes, sozialkritisches Kammerspiel, das zum großen Teil in einer Bar im New Yorker Stadtteil Brooklyn spielt. Es handelt von Menschen, die mit ihren ungelebten Träumen konfrontiert werden. Jede der sieben überzeitlich gültigen, stereotypen Figuren symbolisiert einen Typ der Gesellschaft, auch der heutigen, mit dem man sich identifizieren kann und spricht so den Zuschauer auf ganz unterschiedlichen Ebenen an.

    Passend zum Schauplatz soll auch die Aufführung in einem Bar-Ambiente stattfinden. Alle Spielorte und -termine werden in der nächsten Zeit bekannt gegeben.
    Der Autor Matthias Schreiner wurde 1976 in Starnberg (Oberbayern) geboren und studierte in München Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Nordamerikanische Literaturgeschichte und Philosophie. Nach Tätigkeiten als freier Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk, als freier Gutachter für eine Literarische Agentur und als Lehrbeauftragter und Wissenschaftlicher Mitarbeiter an zwei Universitäten arbeitet er derzeit in einem Münchner Museum und schreibt an einer Doktorarbeit über Susan Sontag und Julia Kristeva. »HARLEM SIXTY-EIGHT« ist sein erstes Theaterstück. Die Erstfassung schrieb er nach dem Abitur während seines Zivildienstes, bewahrte es aber mehrere Jahre unveröffentlicht auf.

    Werbeanzeige

    Das Ensemble des „Projekt H 68“ unter der Leitung des Nachwuchsregisseurs Cyrill El Halawany besteht aus den neun Jungschauspielern Laura Dasé, Fabian Hernando, Axel Schmidt-Basler, Lilly Tatz, Tabea Zoe Holzner, Zane Connolly, Lara Antonia Riege, Alessia Luna Pintus und Cem Ilhami. „Harlem Sixty-Eight“ ist ihr erstes gemeinsames Theaterprojekt.

    Alle Informationen und Einblicke in die Arbeit der jungen Künstler gibt es auf www.projekt-h68.de
    Link zum Teaser: Teaser

    Über:

    Live act International /Projekt H 68
    Herr Martin Leitzinger
    Wörishofener Str. 54
    70372 Stuttgart
    Deutschland

    fon ..: 07115590048
    web ..: http://www.liveact-international.com
    email : management@liveact-international.com

    Pressekontakt:

    Live act International
    Herr Martin Leitzinger
    Wörishofener Str. 54
    70372 Stuttgart

    fon ..: 07115590048
    web ..: http://www.liveact-international.com
    email : management@liveact-international.com


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Blog-Werbung.net verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Sie wollen den Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet:

    News bloggen und Leser informieren
    News bloggen und Leser informieren
    Betreiben Sie Online PR (Public Relations). Blogs sind als Informationsquelle und Kommunikationsplatz prädestiniert. Nutzen Sie zur Veröffentlichung Ihrer News und Informationen unseren online Presseverteiler.
    Dieser wird auch auf diesem Portal erscheinen.
    Testen Sie den Presseverteiler kostenlos.

    Das Live act Ensemble startet mit dem „Projekt H 68“

    wurde gebloggt am 26. Februar 2018 in der Rubrik Presse - News
    Artikel wurde 11 x angesehen